Hi, ich bin Osman

Über mich

Ich verstand nie, warum ich so anders bin als alle anderen. In meiner Kindheit wurde ich als „Sensibelchen“ abgestempelt und war der kleine Junge, der oft weinte. Eine sehr schmerzhafte Erfahrung. Ich fühlte mich lange in meinem Leben hilflos bezüglich meiner Andersartigkeit. Statt mich mit anderen Jungs zu beweisen und mich für Fußball zu interessieren, malte und tanzte ich lieber und philosophierte über das Leben.

Auf der Suche nach einem höheren Sinn in meinem Leben, entdeckte und verliebte ich mich in den Buddhismus. Die Suche nach einer Tätigkeit, die mich erfüllt, hingegen, dauerte sehr lange an. Ich hatte sehr viele verschiedene Jobs im Angestelltenverhältnis, die mich super unglücklich gemacht haben. Ich fühlte mich wie eine Blume, die langsam einging.

 

Doch 2018 war auf einmal alles anders. Ich erfuhr von meiner Hochsensibilität und war geschockt. Mein erster Gedanke war: “Wow, ich glaube es nicht. Das bin ich und jetzt macht endlich alles mehr Sinn.“ Meine ganze Vergangenheit machte plötzlich Sinn, aber vor allem meine Persönlichkeit. Ich bin gar nicht so komisch und vor allem gibt es noch ganz viele andere Menschen, die hochsensibel sind. Mein Herz ging auf und eine große Last fiel von meinen Schultern.

„Hochsensibilität ist deine Human Super Power.“

 

Da ich es selbst lange als Schwäche gesehen habe und nicht wusste, warum ich so anders bin und was ich vom Leben will, weiß ich genau wie es sich anfühlt orientierungslos und unglücklich zu sein. Aber ich weiß heute genau wie man mit dem richtigen Mindset und Know-how sein Leben positiv verändert.

 

Das kannst du auch.

 

In meinem Coaching und Online-Kurs zeige ich hochsensiblen Menschen wie dir, wie sie mehr Selbstbewusstsein, mehr Gelassenheit, mehr Klarheit und mehr Sinn erlangen, indem sie nach Innen gehen. Denn erst wenn du deine innere Welt veränderst, veränderst du deine äußere Welt. Alles, was du im Außen siehst, ist das Spiegelbild deines inneren Reichtums.

Meine Reise zu mir selbst

Vor kurzer Zeit habe ich mich daran erinnert, wie ich schon als Jugendlicher den Wunsch hatte Psychologe zu werden. Ich muss damals schon den Drang gehabt haben, Menschen auf mentaler und emotionaler Ebene zu helfen. Damals war der Beruf Coach noch nicht weit verbreitet und den Traum vom Psychologen gab ich schnell auf, da mein Notendurchschnitt zu dieser Zeit noch nicht ausreichte.

Obwohl ich ein sinnorientierter Mensch bin, hatte ich einen starken Glaubenssatz, der mich lange vom Glück abgehalten hat. Dieser war folgender: „Ich muss sehr viel Geld verdienen, damit ich keine Geldsorgen habe und meine Familie unterstützen kann.“

Viel Geld zu verdienen ist natürlich schön und schenkt eine gewisse Freiheit, aber nicht, wenn der Sinn und der Spaß bei der Tätigkeit nicht berücksichtigt wird. Ich bin der Meinung, du kannst in jeder Branche viel Geld verdienen, wenn du das wirklich möchtest und wenn du wirklich gut bist, in dem was du tust und sehr viel Freude dabei hast.

„Es gibt nur einen richtigen Weg:

Deinen eigenen!“

Ich habe schon früh in meinem Leben erkannt, dass wir viel mehr aus uns und unserem Leben machen können, als wir glauben. Ich hatte in meiner Kindheit und Jugendzeit viele Menschen um mich herum, wo ich mir dachte: „Ich will mehr aus mir machen. Das gefällt mir nicht, was ich bei einigen da sehe.“

Ich habe erkannt, dass es oft eine Entscheidung ist, die wir treffen müssen, um in eine bestimmte Richtung zu gehen. In eine Richtung, die uns am Anfang so weit weg scheint, aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass alles möglich ist, wenn die Bedingungen geeignet sind.

Ich persönlich glaube nicht an Zufälle. Es gibt einen Grund warum du gerade diese Zeilen liest. Ich glaube du weißt es auch.

Vernetz dich mit mir